Beschreibung der Studie

Aufgrund der steigenden Lebenserwartung und der damit verbundenen Überalterung der Bevölkerung wird es in den nächsten Jahren auch zu einer deutlichen Zunahme an demenzkranken Personen kommen. Diese Entwicklung stellt eine große Herausforderung für Familienangehörige, Ärzte, Pflegekräfte und das Gesundheitssystem dar. Ein Großteil der pflegebedürftigen Personen mit Demenz wird zu Hause von Angehörigen gepflegt. Die Pflege demenzkranker Angehöriger ist dabei oftmals mit starken physischen, psychischen und auch finanziellen Belastungen der Pflegenden Angehörigen verbunden. Um Pflegende Angehörige vor Überlastungen zu bewahren, ist es wichtig, professionelle Hilfe und Unterstützung anzubieten. AllgemeinmedizinerInnen und professionell Pflegenden kommt dabei eine zentrale Rolle zu. Im Forschungsprojekt PAiS gilt es, die Belastungssituation von Pflegenden Angehörigen von Menschen mit Demenz im ländlichen Raum im Bundesland Salzburg zu erheben. Zudem ist von Interesse, welche Hilfs- und Unterstützungsangebote vorhanden sind bzw. auch in Anspruch genommen werden. Angebotslücken sind dabei aufzuzeigen und Optimierungsempfehlungen auszusprechen. Ziel des Projektes ist ebenso, das Versorgungsdreieck rund um den Menschen mit Demenz, gebildet von den Pflegenden Angehörigen, den ambulant Pflegenden und den AllgemeinmedizinerInnen, darzustellen und die dabei stattfindende interprofessionelle Zusammenarbeit zu untersuchen.

Passende Studie finden

Studiendetails

Studienziel Erhebung des Ist-Standes der Belastungs-und Versorgungssituation
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 311
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Epidemiologische Studie
Finanzierungsquelle Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft
Weitere Informationen Studienwebseite

Finden Sie die richtige Demenz-Studie

Mithilfe unseres medizinischen Fragebogens finden Sie heraus, ob diese oder eine andere Studie eine Möglichkeit für Sie darstellt.

Richtige Studie finden

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Pflegende Angehörige: Ländlicher Raum Salzburgs, Hauptpflegeperson des Menschen mit Demenz.
  • Ambulant Pflegende:
  • Ländlicher Raum Salzburgs,
  • mindestens drei- bzw. einjährige Berufsausbildung (professionell Pflegende: diplomierte Pflegekräfte oder PflegehelferInnen).
  • rzte: berufliche Tätigkeit im ländlichen Raum Salzburgs.

Ausschlusskriterien

  • rzte: Ärzte, die ausschließlich als Heimärzte tätig sind, Ärzte im städtischen Raum Salzburgs, Ärzte ohne Kassenvertrag
  • Ambulant Pflegende: nur hauswirtschaftliche, keine pflegerischen Tätigkeiten (Heimhilfe), Tätigkeit nur im städtischen Raum
  • Pflegende Angehörige: städtischer Raum

Adressen und Kontakt

Diese Studie ist geschlossen.Finden Sie jetzt eine aktuelle Möglichkeit.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Hintergrund: Aufgrund der demographischen Entwicklung und der rasanten Zunahme dementieller Erkrankungen wird die Versorgung dieser Patienten in Zukunft eine große Herausforderung darstellen. Der Großteil demenzkranker Menschen wird auch in Österreich von Angehörigen versorgt. Dadurch kann es in vielen Fällen zu einer starken Belastung und auch Überlastung der Pflegenden Angehörigen kommen, die sich in einer Beeinträchtigung der physischen und psychischen Gesundheit und nicht zuletzt auch der Lebensqualität zeigt. Die Studie setzt qualitative und quantitative Methoden im Sinne eines Mixed-Method-Ansatzes ein: Die Studienteilnehmer (Hausärzte, ambulant Pflegende und Pflegende Angehörige) erhalten einen standardisierten Fragebogen mit definierten Items, abgestimmt auf die jeweilige Zielgruppe. Im nachfolgenden qualitativen Teil der Studie werden Pflegende Angehörige vertiefend in Form eines teilstrukturierten Leitfadens interviewt. Forschungsfragen des Projekts PAiS: 1)Wie gestaltet sich die Belastung Pflegender Angehöriger demenzkranker Menschen im ländlichen Raum Salzburgs? 2)Welche Hilfs-und Unterstützungsangebote für Demenzkranke und deren Pflegende Angehörige sind bereits vorhanden (Ermittlung des Ist-Standes). Welche Hilfs-und Unterstützungsangebote sind den Studienteilnehmern bekannt und werden auch genutzt? 3)Welche möglichen Barrieren für die Nicht-Inanspruchnahme von Angeboten gibt es und welche Vorschläge zur Verbesserung der Angebotsgestaltung können aufgezeigt werden? 4)Welche Grenzen/Risiken der Angehörigenpflege und des Abbruchs der häuslichen Pflege sind evident? Primärer Endpunkt: Erhebung des Ist-Standes der Belastungs-und Versorgungssituation Sekundärer Endpunkt: Einschätzung der Versorgungssituation und der Unterstützungsangebote aus der Perspektive der Pflegenden Angehörigen, Einschätzung der interprofessionellen Zusammenarbeit. Studiendesign: Einarmige, nicht-interventionelle Studie, mixed - methods Ansatz (qualitativ und quantitativ), Querschnittstudie Studienpopulation: Hausärzte, Pflegekräfte von ambulanten Pflegediensten und Pflegende Angehörige demenzkranker Menschen im ländlichen Raum Salzburgs Datenerhebung und Auswertung: -Die schriftliche Erhebung der Daten der Studienteilnehmer erfolgt über standardisierte Fragebögen, abgestimmt auf die jeweilige Gruppe. Die Erstellung der Fragebögen erfolgt auf Basis aktueller Literatur, Leitlinien und validierter Instrumente. - Die Rekrutierung der Pflegenden Angehörigen erfolgt über die ambulanten Pflegedienste, Apotheken, Massenmedien, Gemeinden, Tageszentren, Essen auf Rädern, akutgeriatrische Einrichtungen und Selbsthilfegruppen. -Die qualitative Erhebung erfolgt durch Interviews der Pflegenden Angehörigen anhand eines teilstrukturierten Leitfadens. -Die Audioaufzeichnungen werden transkribiert und inhaltsanalytisch nach Mayring ausgewertet. -Die deskriptiv- statistische Auswertung erfolgt mit IBM SPSS© Version 23. Übergeordnetes Ziel des PAiS Projekts ist es, eine nachhaltige Verbesserung der Versorgung von Menschen mit Demenz und deren Pflegender Angehöriger im ländlichen Raum zu erreichen. Die Dauer der Studie umfasst 2 Jahre.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: